Skip to main content

Rudergerät Muskeln – Welche Muskelgruppen werden mit der Rudermaschine trainiert?

Rudergerät Muskeln – Welche Muskelgruppen werden mit der Rudermaschine trainiert?

Es ist sehr effektiv mit einem Rudergerät Muskeln zu trainieren. Mit der Ruderzugmaschine trainierst Du deinen ganzen Körper von Kopf bis Fuß wie Du sicherlich schon in unserem Rudergerät Test erfahren hast. Immerhin werden beim korrekten Training bis zu 80% der im Menschen vorkommenden Muskeln trainiert. In diesem Artikel geht es noch ausführlicher darum, welche Muskelgruppen bei welcher Bewegungsabfolge belastet werden.


Rückenmuskulatur

Rudergerät MuskelnWer an ein Rudergerät denkt, denkt bestimmt auch daran seinen Rücken zu trainieren, denn dieser steht beim Rudermaschinen Training definitiv im Vordergrund. Der Rücken besteht aus einer Vielzahl von Muskeln die Größten davon bilden jedoch der Latissimus. Der Latissimus ist der größte Rückenmuskel und wird am meisten beansprucht. Er reicht vom Beckenrand an bis hin zum unteren Ende der Schulter, den Schulterblättern. Er ist an beiden Seiten des Körpers vorhanden. Bei guter Ausprägung verleiht dieser Muskel dem Körper eine V-Form, die besonders bei Männern als attraktiv angesehen wird. Neben dem Latissimus werden außerdem die Trapezmuskeln im Bereich des oberen Rückens (entlang der Wirbelsäule) belastet. Der Trapezmuskel zieht die Schulterblätter nach hinten zusammen und ist besonders von Wichtigkeit, wenn Haltungsschäden vorgebeugt werden soll. Der Trapezmuskel sorgt nämlich für ein aufrechteres Sitzen und gehen. Insgesamt lässt sich sagen, dass mit dem Rudergerät Muskeln des ganzen Rückens sehr gut trainiert werden können und mit der Ruderzugmaschine ein sehr gutes Rücken Workout möglich ist.


Beinmuskulatur

Als zweite mit dem Rudergerät beanspruchte Muskelgruppe zählen die Beine. Der Oberschenkel sowie der Quadrizeps wird gefordert. Der Oberschenkel bildet den größten Muskel des menschlichen Körpers und ist für das Abnehmen sowie den Muskelaufbau unerlässlich, da er für einen hohen Kalorienverbrauch als auch eine hohe Testosteron Ausschüttung sorgt. Die Beine kommen bei der Kniebeugen ähnlichen Bewegung beim wegdrücken von den Fußstützen und dem ziehen des Ruders nach hinten zum Einsatz. Auch sehr nennenswert ist dabei die Gesäßmuskulatur, welche ebenfalls beansprucht wird. Genaueres über die Ausführung der einzelnen Bewegungsabläufe beim Rudermaschinen Workout findest du in unserem Beitrag über Rudergerät Training.


Armmuskulatur

Rudermaschine MuskelnDie Armmuskulatur gehört genauso unerlässlich zu den Muskelgruppen, die mit dem Rudergerät trainiert werden. Beim Ziehen des Ruders und des Seilzugs zur Brust hin leistet der Bizeps ganze Arbeit. Nicht nur Bizeps, sondern auch die gesamte Handmuskulatur und der Unterarm wird gestärkt, da das Ruder gut festgehalten werden muss. Empfehlenswert ist es, Trainingshandschuhe zu tragen um die Hände zu schonen.


Schultermuskulatur

Die Schulter unterteilt sich in drei einzelne kleinere Muskeln: Vordere, Seitliche und Hintere Schulter. (Der Name verrät bereits wo sich welcher Muskel befindet). Da es sich beim Rudern um eine Zug-Bewegung handelt, wird vor allem die Hintere Schulter, in der gleichen Bewegung in der der Bizeps gefordert wird, trainiert.


Sonstige Muskelgruppen

Der Körper steht während des gesamten Körpers unter Spannung, weshalb nicht nur Rücken-, Bein-und Armmuskulatur trainiert wird, sondern auch ein Großteil der Rumpfmuskulatur. Auch Bauchmuskeln sind dabei zu beachten.

Wer also effektiv trainieren will, sollte mit dem Rudergerät Muskeln trainieren. Das Rudergerät vereint Übungen von A – Z und zum Abnehmen ist das Rudergerät Training eine sehr beliebte Methode. Aber auch Muskeln können gezielt durch Rudergerät Muskeltraining aufgebaut werden.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Ähnliche Beiträge